HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Damen 01.11.2011

HSG Ergebnisse > Rheinpfalzberichte > 2011/2012

Kaiserslautern. Die Handballerinnen des HSV Lingenfeld haben in der
Pfalzliga beim TuS Kaiserslautern-Dansenberg mit 24:26 (10:16) verloren.
Vor 50 Zuschauern kosteten zwei schwächere Phasen die Gäste in einer
guten, Tempo reichen Partie ein besseres Resultat. Zum einen, als
Dansenberg nach 7:7 von 11:9 auf 16:9 wegziehen konnte. Zum anderen, als
der TuS seinen Vorsprung von 16:10 auf 20:12 ausbauen konnte. Immerhin,
die Gäste kämpften und hätten das Match fast noch gedreht. Beim Stand
von 22:18 landeten ein Lingenfelder Siebenmeter und der Nachwurf jeweils
am Pfosten. Die Kaiserslauterer blieben so bis zum 24:20 souverän. In
der Schlussphase aber kam der Gast auf 24:23 und 25:24 heran, ein
Punktgewinn lag plötzlich wieder in der Luft. Lingenfeld konnte seine
Abwehr stabilisieren und einige Kontertreffer erzielen. „Eine gute
Deckung ist die Basis für unser Konterspiel“, sagte HSV-Trainer
Ferdinand Pfirrmann. „Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment für
ihren kämpferischen Einsatz machen.“ Schiedsrichter Geislinger verhängte
jeweils drei Zeitstrafen. Beide Teams vergaben von jeweils sieben
Siebenmetern zwei.

(ali)

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü