HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Damen 03.04.2011

HSG Ergebnisse > Rheinpfalzberichte > 2011/2012

Lingenfeld. Der HSV Lingenfeld hat in der Handball-Pfalzliga der Damen
gegen den TV Schifferstadt mit 19:22 (8:11) verloren.
Schifferstadt legte vor 80 Zuschauern einen Blitzstart hin und führte
mit 3:0 und 5:1 (10. Spielminute). Die Einheimischen waren mit ihren
Gedanken wohl noch bei der Verabschiedung von Trainer Christian Louis
und Andrea Fischer, die vor dem Match vom Vorsitzenden Rainer Schäfers
und vom Chef des Fördervereins, Werner Brodback, gewürdigt wurden. Am
Geschehen änderte sich über 10:12 und bis zum 10:14 nichts. Plötzlich
ereilte Schifferstadt ein katastrophaler Einbruch. Lingenfeld
stabilisierte seine Deckung mit der guten Sina Schramme zwischen den
Pfosten und kam jetzt auch zu seinem Konterspiel. Mit mehr Spiel ohne
Ball und einem dynamischeren Auftritt drehten die Einheimischen das
Geschehen beim 15:14 (40. Spielminute). Die Schifferstadterinnen wirkten
fast platt. Nach einer Auszeit war der Gast beim 15:18 aber wieder auf
Kurs. Über 16:18 war beim 17:22 die Entscheidung gefallen. "Die
Einstellung war heute nicht so", bedauerte Louis. "Aus dem
Positionsspiel heraus war unsere Chancenauswertung schwach."
Schifferstadt sei einen Tick cleverer gewesen, meinte er. Referee
Michael Werner kam mit ½ Zeitstrafen aus.

(ali)

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü