HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Damen 05.02.2012

HSG Ergebnisse > Rheinpfalzberichte > 2011/2012

Hauenstein.
In der Handball-Pfalzliga der Damen hat der HSV Lingenfeld

bei der SG Albersweiler/Hauenstein/Ranschbach mit 23:44 (8:23) verloren.
Lingenfeld war ohne große Erwartungen zum Tabellenführer gereist. Weil
man nichts zu verlieren habe, wie HSV-Coach Ferdinand Pfirrmann sagte.
Dass sich seine Schützlinge vor 80 Zuschauern dann aber ohne jegliche
Gegenwehr würden vorführen lassen, damit war nicht rechnen.
„Albersweiler war uns in allen Belangen deutlich überlegen und spielte
eine Klasse besser“, musste er die Überlegenheit anerkennen. Die
Gastgeberinnen liefen einen Konter nach dem anderen und waren gedanklich
einfach schneller. „Uns hat die Einstellung gänzlich gefehlt. Es gibt
nichts Positives zu berichten, wir waren schlecht“, bedauerte Pfirrmann.
Nach dem 16:5 war die Entscheidung beim Seitenwechsel längst gefallen.
In der zweiten Halbzeit wollte Pfirrmann noch Änderungen versuchen, aber
die Luft war längt raus. Schiedsrichter Hans-Peter Thau sprach 1/6
Hinausstellungen aus.

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü