HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Damen 13.02.2011

HSG Ergebnisse > Rheinpfalzberichte > 2011/2012

Kaiserslautern. Der HSV Lingenfeld hat in der Handball-Pfalzliga der
Frauen beim TuS Kaiserslautern-Dansenberg mit 18:20 (8:10) verloren.
Lingenfeld musste vor 50 Zuschauern seine erste Niederlage im neuen Jahr
hinnehmen. "Wir wussten, dass Dansenberg eine gute Mannschaft hat und es
eine enge Kiste werden würde", sagte HSV-Trainer Christian Louis. "Aber
es hätte nicht zu sein brauchen." Im Spiel selbst habe den Seinen in den
entscheidenden Phasen die Geduld und Cleverness gefehlt, monierte er.
Einmal war Lingenfeld mit sechs zu drei in Überzahl - Schiedsrichter
Robert Ohler verhängte 4/2 Zeitstrafen - und konnte dies nicht zu einem
Vorteil nutzen. Zum anderen nannte er die mangelhafte Vorbereitung auf
das Match, weil unter der Woche zu wenig Leute im Training waren, als
Grund. Aber Lingenfeld kämpfte, allen voran Andrea Fischer und Tamara
Fahlbusch. Das Match war bis zum 14:14 absolut ausgeglichen und bis zum
17:15 offen. Überragend beim TuS Teresa Wolf mit 13/5 Treffern. Sie war
nicht in den Griff zu bekommen. Lingenfeld vergab vier Strafwürfe.
"Bitter", kommentierte Louis. So schaffte der Aufsteiger beim 20:17 die
Entscheidung.

(ali)

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü