HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Damen 20.11.2011

HSG Ergebnisse > Rheinpfalzberichte > 2011/2012

Lingenfeld. In der Handball-Pfalzliga der Damen hat der HSV Lingenfeld
gegen den TV Edigheim mit 29:19 (15:8) gewonnen
„Wir haben die beiden Punkte, das ist das Wichtigste“, sagte HSV-Trainer
Ferdinand Pfirrmann nach dem ungefährdeten Sieg vor 60 Zuschauern. Seine
Mannschaft spielte gegen den Vorletzten nach dem 1:1 einen guten
Handball. Die Abwehr stand hervorragend, in der Offensive wurde die
gegnerische Hintermannschaft einige Male schon ausgespielt oder die Tore
nach Kontern erzielt. Lohn war das 9:1. Beim Stand von 14:4 nahm
Pfirrmann eine Auszeit um danach mit ansehen zu müssen, wie Edigheim zum
14:8 kam. Simone Theilmann markierte ein Sekunde vor dem Pausenpfiff von
Schuhmacher/Schuhmacher – sie verhängten 7/2 Zeitstrafen – mit einem
sehenswerten Wurf aus gut 17 Metern das 15:8-Halbzeitergbenis. Mit dem
20:10 war die Partie entschieden. Lingenfeld passte sich danach dem
bescheidenen Niveau Edigheims zu sehr an. Die Fehlerquote nahm drastisch
zu. „Ich hätte mir gewünscht, dass wir mehr Tore schießen“, resümierte
Pfirrmann. Unterm Strich überwog aber die Erleichterung über den dritten
Saisonerfolg. Pfirrmann hofft, jetzt zum Ende der Vorrunde eine kleine
Serie starten zu können.

(ali)

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü