HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Damen 21.11.2010

HSG Ergebnisse > Rheinpfalzberichte > 2010

Lingenfeld. Der HSV Lingenfeld hat in der Handball-Pfalzliga der Damen
gegen den TV Ruchheim mit 18:25 (9:14) verloren.
_Ein knapperes Ergebnis war möglich, eine echte Siegchance hatten wir
eigentlich nicht. Dafür war Ruchheim zu stark, lieferte HSV-Trainer
Christian Louis hernach eine realistische und ehrliche Analyse. Vor 80
Zuschauern verschlief der HSV den Auftakt (0:4). Dann gelang das 5:6.
Über 6:8 blieb es bis zum 7:10 erträglich. Dann aber nutzten die
cleveren Gäste, denen man die höherklassige Erfahrung deutlich anmerkte,
jeden HSV-Fehler konsequent bis zur Pause (9:14). Die Einheimischen
wollten nach Wiederbeginn mehr Druck auf die gegnerische Deckung machen
und sich läuferisch mehr einbringen. Dies gelang zunächst nicht (13:20).
Der Tabellenführer wechselte jetzt mehr und mit der guten Antje Haag im
Tor kam der HSV zum 17:21. Indes, auch die Kraft spielte gegen Ende eine
Rolle. Während Louis nur wenige personelle Alternativen hatte, konnten
sein Gegenüber Jürgen Siewerth aus dem Vollen schöpfen. So fehlte an der
einen oder anderen Stelle auch die Konzentration, um die
Angriffsaktionen effektiver zu Ende zu spielen und so ein besseres
Resultat zu erzielen. Referee Michael Möhle kam in der sehr fairen
Auseinandersetzung mit 3/2 Zeitstrafen aus.

(ali)



Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü