HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Damen 27.11.2011

HSG Ergebnisse > Rheinpfalzberichte > 2011/2012

Bellheim. In der Handball-Pfalzliga der Damen hat der HSV Lingenfeld bei
der SG Ottersheim/Bellheim/Zeiskam II mit 29:32 (13:16) verloren.
„Wir haben 29 Tore geworfen und trotzdem verloren“, war Lingenfelds
Trainer Ferdinand Pfirrmann nach dem Match vor 70 Zuschauern leicht
fassungslos. In der Abwehr fanden die Gäste nie ins Spiel, konnten die
besprochenen taktischen Vorgaben kaum in die Tat umsetzen.
SG-Kreisläuferin Jana Dörr (7 Tore) war nie in den Griff zu bekommen.
Trotzdem war das faire Geschehen - Referee Michael Theis kam mit jeweils
einer Zeitstrafe aus - bis zum 13:13 ausgeglichen. Mara Theilmann hielt
die Gäste mit ihrem Durchsetzungsvermögen im Zweikampf im Spiel. Nach
Wiederbeginn gelang den Einheimischen das 20:16. Pfirrmann ließ fortan
Rebecca Hirth im gegnerischen Rückraum eng beschatten. Simone Theilmann
sorgte jetzt für die HSV-Tore. Bis zum 21:19 blieb das Ergebnis noch
offen. Der Reserve des Oberligisten gelang dann der entscheidende
Vorstoß auf 29:22. Der Rest war Ergebniskosmetik. Lingenfeld verkürzte
erneut auf 30:28, konnte aber die Niederlage nicht mehr abwenden. Auch
Daniela Oschatz nicht, die ab Spielminute 50 die keineswegs
enttäuschende Sina Schramme im Tor ablöste.

(ali)

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü