HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Herren 13.11.2011

HSG Ergebnisse > Rheinpfalzberichte > 2011/2012

HSV Lingenfeld - TV Herxheim 25:21 (10:12)

Vor 50 Zuschauern entwickelte sich ein wahrer Krimi. "Wir wussten, dass wir die beiden Punkte brauchen und so hat Trainer Arnel Mesic die Mannschaft eingestellt: Aggressiv mit Power und kämpfen bis man ummfallt", sagte HSV-Spielleiter Sascha Pfliegensdörfer. HSV-Tormann Marius Sefrin fiel wegen Krankheit aus. So ging Johannes Fröhlig ins Tor. Ihm sei der Sieg zu verdanken, glaubt Pfliegensdörfer. Akin Calisir machte als Spielmacher eine gute Partie. Lingenfeld schaffte direkt nach der Pause den Ausgleich. Als Herxheim mit 21:20 führte, fischte Fröhlig drei Würfe in Serie weg. Mit fünf Toren in Folge fuhren die Gastgeber den Erfolg ein.

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü