HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


HSG - LD/Land

HSG Jugend 2015 / 2016 > weibliche A-Jugend > Spielberichte 2015 / 2016


Letztes Heimspiel gewonnen! wA gewinnt 28:16 gegen die HSG Landau/Land


Unsere Mädels von der wA bestritten bei der Partie am frühen Samstagmittag gegen die HSG Landau/Land ihr 3. Spiel innerhalb von 10 Tagen.
Der Vorteil solch vieler Spiele innerhalb eines kurzen Zeitraums zeigte sich in Hälfte eins.
Die Mädels spielten wohl die besten ersten 20 Minuten unter meiner bisherigen Leitung. Die Abwehr agierte von Beginn an eingespielt und war sehr aufmerksam. Die Zusammenarbeit klappte bestens. Viele Ballgewinne konnten für Angriffe über die erste und zweite Welle genutzt werden. Das Zusammenspiel zwischen Torhüterin Bechtel und den Feldspielerinnen klappte dabei sehr gut. Die Konterläufe wurden mit hoher Passsicherheit und Konsequenz durchgezogen.
Die Spielzüge und Laufwege wirkten sehr sicher und automatisiert, Lücken in der Abwehr wurden mit viel Druck und Geschwindigkeit erarbeitet so dass wir auch über diese Varianten zu einigen erfolgreichen Abschlüssen kommen konnten. Technische Fehler kamen quasi nicht vor. Auch eingewechselte Spielerinnen fügten sich direkt nahtlos ins Team ein.
Nach 20 Minuten stand es demnach 17:03 für unsere Mädels. Wahnsinn.
Die Gegner aus Landau waren ersatzgeschwächt angereist. Viele langzeitverletzte Spielerinnen führten dazu, dass sie mit einigen B-Jugend Spielerinnen bestückt bei uns antreten mussten. Ich finde es als sehr vorbildlich, dass Sie trotz der personellen Probleme das Spiel nicht absagen wollten, sie sich der Herausforderung gestellt und bis zum Schluss auch gekämpft haben.
Dass die hohe Führung aber nicht auf einen zu schwach besetzten Gegner zurückzuführen war, zeigte sich im weiteren Verlauf des Spiels.
Nach und nach kamen die Landauer besser ins Spiel und so konnten sie den Abstand bis zur Halbzeit noch auf 19:07 verkürzen.
Der Nachteil der vielen Spiele zeigte sich in der zweiten Hälfte. Die letzten Tage hatten bei unseren Mädels sichtlich Kraft gekostet - das Durchsetzungsvermögen im Angriff ging dadurch deutlich zurück.
Dazu kam Landau immer besser in die Partie, sodass die Zuschauer in der Goldberghalle eine ausgeglichene zweite Hälfte zu sehen bekamen (20:09, 24:12, 27:15).
Wir nutzten die zweite Halbzeit auch um neue, teilweise ungewöhnliche Spielzüge und auch Positionswechsel der Spielerinnen zu testen. Die Mädels spielten trotz der hohen Führung und der nachlassenden Kräfte die Partie konzentriert zu Ende und feierten letztlich einen verdienten 28:16 Heimsieg zum Abschluss der Pfalzliga Vorrunde.
Uns erwarten in den nächsten Wochen noch vier schwere Auswärtspartien. Für diese gilt es jetzt den Spielrhythmus aufrecht zu erhalten, dann sind wir vielleicht noch für die ein oder andere Überraschung gut.

Schiedsrichterin Roos leitete die Partie ohne Probleme. Sie verhängte 4:4 Strafminuten.

Torschützen: Cairo- Elena (10), Schäffer-Lea (5), Manger-Meike, Werner-Lina und Peters-Elena (je 3) Von Kennel- Lilith (2) Peters-Carla und Weiß-Maren ( je 1)


Julian Großstück


Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü