HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


HSG - PS/Waldfischbach

HSG 2014 / 2015 > Herren 1 > Spielberichte 2014 / 2015

Mühsamer Heimsieg - 39:35 (21:18) gegen die MSG Pirmasens-Waldfischbach

Die Herren 1 der HSG Lingenfeld-Schwegenheim mussten bei Ihrem Heimspiel
gleich auf mehrere Stammspieler verzichten. Dominik Kohler, Sebastian
Lander, Manuel Grill, Matthis Werner, Timo Schäfer, Marius Sefrin
konnten alle nicht mitwirken, die schon länger fehlenden Philipp Werner
und Marco Lederle konnten ebenso nicht mittun. So wurde das Team von
Christian Thomas von Spieler der 2. Mannschaft unterstützt. Zum Glück
mussten auch beim Gast mehrere Spieler absagen, so dass der Gegner auch
personell geschwächt nach Lingenfeld reisen musste.
Die HSG begann trotz der erneut umgestellten Formation stark und konnte
sich schnell mit 7:3 in Führung setzen. Danach brachten überhastete
Abschlüsse und eine zu harmlose Abwehr die MSG wieder ins Spiel 7:7.
Beim 13:10 konnte man sich wieder leicht absetzen und hielt die Führung
bis zur Pause 21:18.
Nach der Pause konnte sich die HSG bis zum 30:23 konsequent absetzen.
Das Spiel schien gelaufen. Doch die Gäste aus Waldfischbach kamen
zurück. Beim 31:28 witterte die MSG eine Chance. Dies würde begünstigt
durch einfache Fehler der Hausherren und eine Abwehr die den
Spielertrainer der Gäste zu oft zu einfach werfen lies. Beim 34:32
schien die Partie zu kippen.
Doch ein gehaltener Gegenstoss durch Felix Schilling und eine 100%
7m-Quote von Christian Bechtel half den Hausherren den Vorsprung über
die Zeit zu retten. Letztendlich gewann man verdient mit 39:35 (21:18)
gegen einen aufopfernd kämpfenden Gast aus Pirmasens-Waldfischbach,
denen man für diese Spiel Respekt zollen muss.
"Ich bin dankbar für die Unterstützung der Spieler unserer 2.
Mannschaft. Ohne Sie hätte ich kaum einem Spieler Pause gewähren können.
Das Spiel war 60 Minuten Kampf. Nicht schön, aber erfolgreich. Ich hoffe
in der nächsten Woche wieder mehr Spieler im Training begrüßen zu
dürfen. Irgendwann muss unsere Seuche mal vorbei sein und alle Mann
beisammen. Das wäre das erste Mal diese Runde. Unser Glück war, dass
auch der Gast personell arg gebeutelt war und trotz wenig Alternative zu
uns gereist ist. Wir haben verdient gewonnen, lagen nie zurück. Abhaken.
Weitermachen."

Tore:
Werner Aaron 12, Bechtel Christian 11/7, Kornberger Christoph 7, Kampa Marcel 4
Calisir Akin 3, Lang Fabian 1, Kohler Fabian 1

Christian Thomas

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü