HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


HSG - TV Hauenstein

HSG 2014 / 2015 > Damen 1 > Spielberichte 2014 / 2015

In kämpferischem Spiel wegen fehlender Torausbeute unterlegen


In einem kampfbetonten Spiel unterlagen die Damen der HSG Lingenfeld gegen den Oberligaabsteiger TV Hauenstein am Sonntag in erster Linie wegen der nicht genutzten Torchancen letztlich deutlich mit 17 : 22.
Das Spiel gegen Hauenstein stand für die HSG Lingenfeld/Schwegenheim unter ungünstigen Vorzeichen. So musste man gleich auch drei Spielerinnen verzichten: Torfrau Eva Heider mit Fußverletzung, Jessica Weis im Krankenhaus, Astrid Stempien dienstlich verhindert. Zudem ging Mara Theilmann grippegeschwächt angeschlagen in die Partie.
Die Gastgeberinnen, die zunächst mit einer 6: 0 Deckung agierten, gerieten nach zwei gleich zu Beginn ausgelassen Einschussmöglichkeiten mit 0 : 2 ins Hintertreffen Als sich die Abwehr der Einheimischen stabilisierte, konnten sie bei 4 : 4 erstmals ausgleichen und beim 6 : 5 auch in Führung gehen. Doch erhebliche Schwächen in der Verwertung von freien Würfen aufs Tor und zudem vergebenen 7-Meter-Würfen kennzeichneten im weiteren Verlauf die erste Halbzeit. So konnte man dem Gegner nur bis zum 8 : 8 Paroli bieten. Mit den geschenkten Bällen baute Hauenstein seinen Vorsprung auf 10 : 13 aus, ehe Lingenfeld kurz vor dem Halbzeitpfiff nochmals den Anschlusstreffer zum 11 : 13 gelang.
Bis zu diesem Zeitpunkt zählte Trainer Jürgen Voigt bereits neun klare Möglichkeiten zum Torerfolg, die von seinen Spielerinnen ausgelassen wurden!
Im zweiten Spielabschnitt setzten die Lingenfelder ihre kurz vor der Halbzeitpause begonnene kurze Deckung von Rückraumschützin Stefanie Bohn fort. Trotz zunächst weiterer Tore des Gegners kämpfte die Abwehr von Lingenfeld nun immer energischer und kampfbetonter und erzielte aufgrund dieser Leistungssteigerung nach dem 13 : 16 den Ausgleich zum 16 : 16. Die Partie war nun wieder offen, doch Hauenstein gelang es, sich - wiederum begünstigt durch technische Fehler und nicht genutzten Torchancen des Gegners -zu befreien und erneut mit 16 : 18 in Führung zu gehen. Mit einen 7 -Meter konnte Lingenfeld beim 17 : 18 nochmals den Anschluss finden. Reihenweise Fehler machten in der Folge aber die Chance zunichte in diesem Spiel mehr zu erreichen. Hauenstein nutzte diese Unzulänglichkeiten zu weiteren vier Treffern und gewann 17 : 22.


Es spielten:
Daniela Oschatz und Christine Brauner /Tor, Janina Luickx ( 8/4), Judith Silber, Sandra Schall ( 1 ), Lena Luickx, Katharina Flörchinger ( 2 ), Meike Silaghi ( 1 )
Mara Theilmann ( 2 ), Judith Schäfer ( 2 ), Anna Butz ( 1 )

Jürgen Voigt


Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü