HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


HSG - TV Kirrweiler

HSG 2015 / 2016 > Herren 1 > Spielberichte 2015 / 2016

Niederlage im Heimspiel


Die Herren 1 der HSG Lingenfeld-Schwegenheim verloren Ihr Heimspiel am
Tag der Einheit gegen den TV Kirrweiler mit 32:35 (15:17).
Die Gäste aus Kirrweiler begannen gut und konnten sich schnell mit 1:3
in Führung setzen, die HSG brauchte etwas länger um ins Spiel zu kommen.
Beim 5:4 ging man das erste mal in Führung. Danach spielte die HSG wie
man es sich vorgenommen hatte, druckvoll im Angriff und mit schnellem
Rückzugsverhalten die Konter der schnellen Kirrweilerer Spieler unterbinden.
Beim 12:8 hatte man ein ersten Vorsprung herausgespielt.
Danach gab es einen Bruch im Spiel. Obwohl weder Kirrweiler noch die HSG
personell wechselten oder Ihre Formation umstellten, produzierten die
Hausherren Fehler um Fehler und halfen Kirrweiler zu mehreren Kontertoren.
Aus dem sicher geglaubten Vorsprung wurde ein 12:13 Rückstand und zur
Pause ein 15:17.
Kirrweiler kam wieder besser aus der Kabine und legte gleich 2 Tore zum
15:19 nach. Die HSG kämpfte sich in die zweite Hälfte und war beim 20:21
wieder dran am Gegner.
Doch genau in diesen Phasen, wo man den Gegner wieder im Griff zu haben
glaubte führten eigenen Fehler zu schnellen Angriffen der Gäste und
somit zu einfachen Toren. Über 20:23 zog Kirrweiler so auf 24:29 weg.
Lingenfeld-Schwegenheim schien geschlagen. Doch die Jungs von Trainer
Christian Thomas zeigten Moral und kämpften sich Tor um Tor ran. Vor
allem die beiden Außen Marcel Kampa und Dominik Kohler sorgten dafür,
dass man auf 30:31 wieder aufschließen konnte.
Doch wie im ganzen Spiel, kaum war man am Drücker, machte man 2-3
leichte Fehler und der Gast durfte Tore werfen.
Am Ende half alles aufbäumen nichts, Kirrweiler gewann verdient mit
32:35 auf Grund der weniger gemachten Fehler.
"Ich kann den Jungs keinen großen Vorwurf machen, sie haben Moral
gezeigt und gekämpft, das war Welten besser als in Wörth. Aber wenn Du
so viele leichte Fehler machst und der Gast 20 Kontertore werfen kann,
dann wird es zu Hause schwer zu gewinnen. Das ist Verbandsliga, das es
schwer werden würde war uns klar. Jetzt müssen wir aber den Kopf nicht
hängen lassen. Die Einstellung und die Moral stimmen, die Mannschaft
will und das versuchen wir dann eben im nächsten Spiel zu zeigen."

Tore:

Kohler Dominik 11/3, Kampa Marcel 6, Lederl, Marco 4, Werner Aaron 4,
Bechtel Christian 3/3, Kornberger Christoph 2, Schäfer Timo 1, Martens Timo 1


Christain Thomas

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü