HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


HSG - TV kirrweiler

HSG 2014 / 2015 > Damen 1 > Spielberichte 2014 / 2015

Pfalzliga
HSG Lingenfeld/Schwegenheim gegen TV Kirrweiler

Gelungene Revanche – Lingenfeld schlägt Kirrweiler 26 : 24


Mit einer starken kämpferischen Leistung gelang den Damen der HSG Lingenfeld/Schwegenheim die Revanche für die im Hinspiel gegen den TV Kirrweiler mit 30 : 34 verlorene Partie.
Dabei sah es anfangs nicht so gut aus, vergab man doch wiederum freie Chancen und zwei Siebenmeter. So war es nicht erstaunlich, dass der haushohe Favorit bis zum 4 : 5 ständig im Vorteil lag. Dann aber zahlte sich die vom Trainer Voigt von Beginn des Spiels an gewählte offensive Deckung gegen die herausragende Rückraumschützin der Gäste, Yvonne Grün, aus, die von Judith Schäfer hervorragend gelöst wurde. Kirrweiler konnte nicht wie gewohnt agieren und so war beim 5 : 5 der Ausgleich und damit die Wende geschafft. Bis zum 12 : 10 hatte Lingenfeld immer wieder einen Zwei-Tore-Vorsprung herausgespielt, musste sich aber schließlich mit dem 12 : 12 Halbzeitstand begnügen.
Eine nochmalige Leistungssteigerung in der bis dahin gut agierenden HSG-Abwehr ermöglichte Lingenfeld nach dem erneuten 14 : 14 Ausgleich der Kirrweilerinnen auf 17 : 14 davon zu ziehen. Dies verunsicherte die siegesgewohnten Gäste zusehends, was den Einheimischen erstmals beim 20 : 15 ein 5-Tore-Vorsprung ermöglichte, den man bis zum 23 : 18 verteidigen konnte. Das betont kämpferische und kraftraubende Spiel forderte nun sein Tribut. Abspielfehler und Lattenschüsse ( insgesamt 10 im ganzen Spiel ) ließen die Gäste nach dem 24 : 19 noch einmal aufkommen. Sie erreichten – begünstigt durch zwei nacheinander gegen Lingenfeld verhängte Zeitstrafen - beim 24 : 23 den Anschluss. Die Partie drohte zu kippen – Spannung pur. Auch in dieser Phase machte sich der zur Halbzeit erfolgte Wechsel im Tor bezahlt. Sina Schramme hielt einen den Gästen zugesprochenen Siebenmeter und parierte kurze Zeit später einen freien Wurf von der gegnerischen Außenspielerin. Im Gegenzug setzte sich Janina Luickx erfolgreich durch und markierte das 25 : 23. Erneut gelang es den Gästen auf 25 24 zu verkürzen. Die als letztes Mittel im letzten Angriff von Gästetrainer angeordnete Manndeckung brachte nicht den erhofften Erfolg. Meike Silaghi konnte sich am Kreis gut in Szene setzen, wurde gefoult. Lingenfeld erhielt einen Siebenmeter zugesprochen, Janina Luickx nutzte ihn zur Resultats Verbesserung und sorgte für den hochverdienten 26 : 24 Endstand. Ein hochverdienter Sieg aufgrund der hervorragend kämpferischen Einstellung und der guten Abwehrleistung des kleinen Lingenfelder/Schwegenheimer Kaders.
Ein großes Lob vom Trainer für diese Leistung!


Es spielten:
Daniela Oschatz, Sina Schramme Tor, Anna Butz ( 3 und einige Siebenmeter herausgeholt ), Janina Luickx ( 9/4 ), Judith Silber ( 1 ), Jessica Weiss ( 2/1 ) , Katharina Flörchinger ( 2 ), Mara Theilmann ( 2 ), Judith Schäfer (4 ), Meike Silaghi (3 )


Jürgen Voigt


Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü