HSV-Lingenfeld


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


TV Kirrweiler - HSG

HSG 2015 / 2016 > Herren 1 > Spielberichte 2015 / 2016

Wichtige Punkte im Auswärtsspiel


Die Vorzeichen waren denkbar schlecht. Christian Bechtel und Dominik
Kohler mussten kurzfristig absagen, zusammen mit den schon sicheren
Ausfällen waren so quasi alle Routiniers für das Spiel in Kirrweiler
nicht im Kader.
So war wiedermal Improvisationstalent gefragt. Neue Abwehr, andere
Angriffsformation - so ging man in das wichtige Spiel gegen einen
direkten Konkurrenten im Abstiegskampf. Bis zum 8:9 war es ein enges
Spiel in dem die HSG immer vorlegte, Kirrweiler nachzog. Mit dem 7m zum
8:10 sicher verwandelte vom glänzend aufgelegten Aaron Werner (15/9
Tore), der eine 100% Quote beim Strafwurf aufwies, konnte sich die HSG
etwas in Front spielen. Hinten hielt Marius Sefrin gewohnt sicher, vorne
wirbelte der Angriff um Christoph Kornberger und Felix Turich die Gegner
das ein um andere mal durcheinander. Mit 12:17 ging man in die Pause. In
der Halbzeit versuchten die Trainer Christian Thomas und Kurt Werner
Ihre Jungs zu ermahnen sich nicht zu sicher zu fühlen. Man sollte weiter
konzentriert verteidigen und vorne auf Chancen warten und nichts
überstürzen.
Doch statt mit dem sicheren 5 Tore Polster ein ruhiges Spiel
aufzuziehen, verlor man den Faden und leistete sich mehrere leichte
Fehler und eine zu offene Abwehr, so dass Kirrweiler Tor um Tor aufholen
konnte und beim 21:20 erstmals seit dem 1:0 in Führung ging. Beim 23:21
und 24:22 war das Momentum klar auf Kirrweilers Seite, zu dem auch in
dieser Phase die HSG 6min lang in Unterzahl spielen musste. Nach einem
Timeout und Erinnern an die Stärken des Teams kämpfte sich die HSG
wieder ran und konnte beim 24:25 ihrerseits wieder in Führung gehen.
Zwar blieb Kirrweiler zunächst immer auf den Fersen, doch
Lingenfeld-Schwegenheim gab die Führung nie mehr ab und konnte am Ende
verdient 31:34 gewinnen.
"Mit den Ausfällen war unsere Abwehr nicht immer sattelfest, die Jungs
mussten sich schon umstellen, das hat dennoch gut geklappt phasenweise.
Der Angriff hat heute Spaß gemacht, Felix Turich hat in der wichtigen
Schlussphase den Hammer ausgepackt und schön aus dem Rückraum getroffen.
Christoph Kornberger hat immer Lücken in der Abwehr gefunden und Aaron
Werner war eine Bank vom 7m. Ein verdienter Sieg gegen einen
Mitkonkurrenten im Abstiegskampf. Jetzt heisst es volle Konzentration
auf das Derby."


Tore:
Werner Aaron 15/9, Kornberger Christoph 8, Turich Felix 4, Lander, Sebastian 3, Schäfer, Timo 1
Schilling Philipp 1, Kampa Marcel 1, Martens Timo 1


Christian Thomas

Startseite | HSG 2017 / 2018 | HSG Jugend 2017/2018 | HSG Ergebnisse | HSG 2016 / 2017 | HSG Jugend 2016 / 2017 | HSG 2015 / 2016 | HSG Jugend 2015 / 2016 | HSG 2014 / 2015 | Förderverein | Partnerschaft | Bilder | Kontakt | Sponsoren | Denni Djozic | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü